Schön für die Show

 Mähne Flechten

 

Zuerst wird die Mähneangefeuchtet und nach rechst gebürstetWenn man weiss, wieviel Zöpfe man flechten will, teilt man die Mähne mit dem Kamm entsprechend ein.Hat das Pferd einen kurzen Hals kann man ihn mit vielen Zöpfen optisch "verlängern"

Jede abgetrennte Haarsträhne teilt man durch dreiMan beginnt am Mähnenkamm und flicht die Zöpfe sehr fest, damit sie auch wirklich gut aussehenDas Zopfene bindet man mit einerm Faden zu, der die selbe Farbe haben sollte wie die Mähne

Danach wird jeder Zopf nach hinten hochgerollt, wie auf dem Bild zu sehenMit einer stumpfen Nadel wird nun von unten nach oben durch den Zopf gestochen und dann noch einmal in entgegengesetzter RichtungDieses Zopfnähen ist zwar etwas mühsam, auch lässt sich der Zopf so nur schlecht wieder lösen, doch sieht die Mähne so am schönsten aus.

 Schweif einflechten

Zuerst wird der Scheifansatz mit einer Waschbürste angefeuchtetDann nimmt man von jeder Seite des Schweifes je zwei dünne Strähnen
allmählich nimmt man einige Haare mehr dazu, so dass drei Strähnen entstehenBei weiteren Flechten des Schweifes nimmt man immer wieder Haare auch von den Seiten oder gar von der Unterseite des Schweifes dazu
Aber immer nur wenige Haare in einer Strähne verwenden, da sonst der Zopf zu dick wirdAm Ende der Schweifrübe wird der Zopf kurz angenäht (siehe Mähnenzopf) und ein kurzer Zopf wird weitergeflochten, der über dem Langhaar liegt

Seitlich einflechten

Schopf und Mähne deutlich trennen. Mähne gleichmäßig abteilen und die einzelnen Abteilungen, in 3 Teile trennen. Etwas unterhalb des Mähnenkammes mit dem Flechten beginnen, nur so fallen die Zöpfe später auch zur Seite. Fest weiter flechten, damit die Zöpfe auch halten. Unten wird der Zopf mit einem Gummi festbinden, dabei wird der untere Teil nach hinten/oben weggeklappt

Nun wird das Zöpfchenende nach hinten hoch gewickelt, bis es seitlich am Mähnenkamm. So wird es nun mit 1-2 Mähnengummis fixiert. Je nach Geschmack Gummis in gleicher Farbe wie die Mähne oder auffälliger Farbe

So wird nun Abschnitt für Abschnitt eingeflochten, dabei auf gleichmäßige Abstände achten, sonnst wirkt es nicht sehr edel

 

Stehende Zöpfe

Schopf und Mähne deutlich trennen. Mähne gleichmäßig abteilen und die einzelnen Abteilungen, in 3 Teile trennen. Am besten einen Hocker verwenden. Die Mähne wird nämlich nun nach oben geflochten, nicht nach unten. Zudem wird die Mähne quer zum Mähnenkamm geflochten. Die ersten 4 -5 Flechtungen stramm nach oben anziehen, dann kann man ohne Zug auch seitlich weiter flechten. Am unteren Ende wird der Zopf dann mit einem Gummi geschnürt
Der Zopf wird nun nach vorne Richtung Schopf eingeschlagen. Wird dann mittels 1-2 Mähnengummis fixiert
So wird nun jede Strähne geflochten. Wenn sie richtig geflochten und aufgerollt haben sollten die Zöpfchen jetzt stehen. Je mehr Zöpfe desto eleganter ist der Effekt diese kann man auch mittels Mähneklipps oder Mähnenband ausschmücken

 

Mähnennetz

Mähne auf eine Seite Kämmen, diese wird nun in kleine Strähnen unterteilt. Etwa eine Handbreit unter dem Mähnenkamm werden die kleinen Büschel dann zusammengebunden. Nun haben sie viele kleine abgetrennte Mähnenstränge. Die Mähnengummis sollten dabei auf gleicher Linie mit dem Mähnenkamm liegen
Nun werden die einzelnen Strähnen in 2 geteilt und mit der Hälfte des  Nachbarstranges mittels Gummi verbunden. Die erste Strähne wird immer komplett mit eingebunden. Wieder darauf achten das die Gummis auf einer Linie liegen
  Jetzt wird mit der 3. Reihe genau so verfahren. Die Anzahl der Reihen ist abhängig von der Länge der Mähne und ihrem Durchhaltevermögen
 Sie können die ganze Mähne einbinden, eleganter sieht es aus wenn man nur das obere Haar einbindet und unten die Mähne noch durch das Netz hängt

Kleiner Mähnenzopf

Schopf und Mähne gründlich trennen, ein Büschel Haare direkt hinter dem Genick greifen und quer zum Mähnenkamm in drei Teile trenne
Die drei Teile über die Mittelsträhne einflechten nun nimmt man etwas Mähne hinzu und flechtet diese mit ein. Des wiederholen sie 2-3 Mal je nach dicke der Mähne und gewünschter Abteilung.
Finden sie es Hübsch so dann wird der restliche Zopf normal weiter geflochten, ohne weitere Haare hinzu zufügen. Am ende angekommen mit einem Mähnengummi zusammenbinden

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!